Dr. med. Corinna Gorys-Könemann

Ärztin, Präventionsmanagerin Diabetes, Nordic Walking Trainerin, Tango Argentino-Lehrerin, Tanzlehrerin und „Bewegungsfanatikerin“: nur wenn man selber etwas übertreibt, kann man die Menschen begeistern und mitreißen.

Körperliche Bewegung und Geselligkeit: wir erleben immer wieder, wie wichtig sie für unser Wohlbefinden sind.
Mit meinem ergo vivamus möchte ich diesem Wohlbefinden ein Heim schaffen, uns allen etwa Gutes tun und mit meinen Spenden an die SOS-Kinderdörfer auch andere an unserem Glück teilhaben lassen.
Ich bin davon überzeugt, dass man mit Bewegung fast allen Krankheiten vorbeugen und fast alles heilen kann, besonders auch mit Bewegung zu Musik.
Nun gibt es vielleicht den ein oder anderen, der meint, Tanz wäre nichts für ihn … gerade für solche Menschen bin ich Spezialist. Ich habe noch jeden Nichttänzer, wenn er sich denn in meine Fänge begab, zum fröhlichen Tänzer gemacht.

Tanz ist uns von Gott gegeben. Bischof Aurelius Augustinus hat ca. 400 n. Chr. gepredigt:

„Ich lobe den Tanz,
denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge,
bindet den Vereinzelten zu Gemeinschaft.
Ich lobe den Tanz,
der alles fordert und fördert,
Gesundheit und klaren Geist und eine beschwingte Seele.
O Mensch lerne tanzen,
sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen.“

Im Tanz fanden die Menschen seit Urdenken, Kraft, Mut und Freude; wenn wir unsere Kinder tanzen lassen, dann sind sie ausgeglichen, bekommen eine schöne Körperhaltung, Selbstbewusstsein und ganz viel Spaß und warum sollte sich das im Alter ändern? 

Es gibt den schönen Spruch von Professor Grönemeyer, 

„Turne bis zur Urne!“

Tanze bis zur Urne
hört sich vielleicht nicht so schön gereimt an, aber verspricht es nicht noch sehr viel mehr Spaß?

Seit 2006 unterrichte ich Standard-Tanz, Stepptanz, Bauchtanz und Showtanz für private Veranstaltungen, seit 2012 besonders Tango Argentino, weil er für mich der interessanteste Paartanz überhaupt ist und habe die Tango-Lehrer-Ausbildung bei einer der erfahrensten Tango-Lehrer-Ausbilder in Deutschland gemacht.
Als Personal-Trainer trainierte ich mehrere Männer für den Herrmannslauf und für den Marathon, joggend oder walkend und leite seit Jahren die Senioren-Gruppe Nordic Walking Diabetes. Und da habe ich die Erfahrung gemacht, dass gesunde Lebensweise kein trockenhartes Brot sein darf, sondern angenehm sein muss, Spaß machen muss, mit Geselligkeit verbunden sein muss, damit sie nicht dem inneren Schweinehund erliegt. 

Unser Körper braucht Bewegung um richtig funktionieren zu können. Bewegung ist angenehm in grüner Natur oder zu Musik und ist mit Freunden ganz locker auch ganz langfristig durchzuhalten. Mein Augenmerk ist auch besonders auf Senioren gerichtet. Frauen tanzen sehr gerne und haben dafür oft keinen Partner. In meinem ergo vivamus mache ich ganz unterschiedliche Angebote, mehr sportlich, gesundheitsfördernd bis hin zu mehr tänzerischem Spaß.

Ich bin als Ärztin schon lange mit Vorträgen auf dem Gebiet der Gesundheitsprävention tätig, mit Vorträgen über das Lebenselixier „Bewegung“. Ab Februar wird es den Lebensstil-Zirkel- Gesundheit geben, in den jeder einsteigen kann, der sein Wohlbefinden steigern möchte. Dieser Zirkel soll denen Mut und Hoffnung geben, die etwas ändern wollen in ihrem Leben, z. B. weniger Gewicht, mehr Bewegung, die bei ihrem Vorhaben schon einmal gescheitert sind oder es sich bisher noch nicht zugetraut hatten, Menschen, die dem Wohlstandsschicksal: Diabetes, Übergewicht, Bluthochdruck und damit vorzeitiger Erkrankung entgehen wollen.

In meinem Café soll die Freude an der Bewegung und die Geselligkeit gefördert werden.
Seit Jahren habe ich viel Freude daran, große Feiern ganz individuell zu gestalten und nun habe ich mit meinem ergo vivamus auch die Räume ihr Fest ganz persönlich für Sie zu gestalten.