Nordic Walking

Nordic Walking für Senioren

Montags, dienstags und donnerstag um 10 Uhr, ganzjährig. Diese Gruppe läuft seit 12 Jahren in Randringhausen und paart eine Stunde Nordic-Walking mit anschließender halber Stunde gemütlichem Beisammensitzens. Jeder geht in seinem Tempo, ich bleibe bei den Langsamen, während die Schnelleren mit den Co-Trainern kleine Runden zusätzlich laufen, so dass jeder ausgelastet sein kann und keiner unter Stress gerät.

Sie können jederzeit einmal unverbindlich mit uns mitwalken. (Treffpunkt: Parkplatz Kurhaus Bültermann in Randringhausen)

Besuchen Sie unserer Internetseite: http://Nordic-walking-buende.de
(
die ich leider im Augenblick noch nicht aktualisieren kann)

12 Jahres-Feier:

Diabetiker sind nur einige, Senioren aber alle und wir walken dreimal die Woche, montags, dienstags und donnerstags, um 10 Uhr morgens, das ganze Jahr über in Randringhausen. Von der ersten Gruppe, die im April 2006 startete, sind noch Gerda und Erika dabei, aber es sind allein 15, die schon die 10 Jahres-Marke geknackt haben. In Erinnerung an unseren Start vor 12 Jahren sind wir nochmal unsere Ursprungsstrecke an der Else lang gegangen, freuen uns aber nun, dass wir schon seit Jahren die vielfältigen Wege in Randringhausen abgrasen. Ein Geburtstagspicknick mit geräucherten Forellen im Juni 2006 von Reni und anschließend ein Geburtstags-Kaffeetrinken mit Gerda führte dazu, dass wir regelmäßig nach einer Stunde walken uns noch ein halbes Stündchen bei Apefelschorle oder Kaffee zusammensetzen.
Viele haben in unserer Gruppe Spuren hinterlassen: Ruth mit "Kleinchen heb die Beinchen, hier kommen Stöckchen…", Werner kam in kurzer Hose beim ersten Sonnenstrahl, und unser Jäger konnte mit jedem Naturpflänzchen, was leckeres anfangen, Dieter brauchte vom Wegrand immer mal ein Äpfelchen zum Doping,
Und jeder ist ein Unikum und doch fügen wir uns alle zu einer netten Gruppe: Rolf findet trotz Wohnart in Hamm noch zu uns, Hannelore sammelt unsere Anekdoten und verdichtet sie regelmäßig für die Weihnachtsfeier, Almut braucht anschließend einen sanften Engel, Renate hält es meist geduldig aus, wenn wir über die Wegstrecke meckern, Horst und Manfred schrecken vor keinem Schlamm zurück, Klaus macht verdrehte Wortspiele und ein anderer Klaus kennt jeden Weg mit Namen. Wir haben aber für viele Wege noch zusätzlich andere geschaffen, so Ex-Gänse-Weg, Reni-Fallweg, Dom, Schlammkuhle, grüne Autobahn ...
Und in den ganzen vielen Jahren  haben wir regelmäßig am Gesund-beginnt-im -Mund-Lauf teilgenommen, am Silvesterlauf in Rödinghausen, haben ein Erdbeerkuchen-Walken gemacht und über 68000 € an die SOS-Kinderdörfer gespendet.
Wir freuen uns auch über jeden Gruppenzuwachs: Wer also Lust hat mit netten Menschen eine Stunde lang zu walken, ist herzlich eingeladen mal mitzuwalken, egal in welchem Tempo, denn ganz hinten passt ja immer Frau Dr. Corinna Gorys-Könemann auf, dass keiner verloren geht.